Projekte

Drucken

DDL Projektentwicklungshilfe
Die sich im Aufbau befindenden Projekte der DDL Projektentwicklungshilfe sind flexibel und langfristig angelegt. Sie sind bedürfnisorientiert und partizipativ – zwei Voraussetzungen dafür, dass die Hilfe angenommen wird und die Projekte langfristig von den Menschen vor Ort aufgegriffen und weitergeführt werden. 
(DDL steht für engl. Daughters of Divine Love Development Office Germany e.V. und befindet sich in der Trägerschaft des Ordens der Töchter der Göttlichen Liebe).
 
Perspektiven für Nigeria - Verein zur DDL Projektentwicklungshilfe e.V.
Der deutsche Verein leistet Hilfe zur Selbsthilfe für nigerianische Projekte, in denen Eigeninitiative und Selbstorganisation gefördert werden. Immer ist die Qualifizierung der nigerianischen Partner ein Schlüssel zur nachhaltigen Wirksamkeit der Projekte. Sozialer, gesundheitlicher, akademischer, wirtschaftlicher und kultureller Wandel als Folge unserer Hilfe ist nicht eine Sache von wenigen Monaten oder Jahren, nicht bei uns in Europa, und erst recht nicht in den unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen Süd-Ost-Nigerias. Darum sind unsere Projekte nicht von Anfang an zeitlich begrenzt, sondern werden erst dann abgeschlossen, wenn das Projektziel erreicht worden ist. Dies kann unter Umständen auch viele Jahre dauern.
 Bisher war der Orden hier in Deutschland hauptsächlich im Gesundheitsbereich(Kliniken, Krankenhäusern und Senioren-Pflegeheimen) tätig. Seit 2010 hat sich das Tätigkeitsspektrum erweitert. Unsere Ordensschwestern arbeiten nun auch im Bildungssektor, Pastoralbereich und anderen Sparten. Hinzu kommt nun die Entwicklungshilfe in Nigeria. Mit Hilfe eines Freundeskreises ist der Vereins Perspektiven für Nigeria – Verein zur DDL-Projektentwicklungshilfe gegründet worden.

Folgende Ziele sind dabei anvisiert:
 - Die Sensibilisierung des öffentlichen Bewusstseins für die Situation in Süd-Ost-Nigeria.
 - Unterstützung der DDL-Projektentwicklungshilfe durch medizinische (insbesondere ärztliche), soziale und landwirtschaftliche Kräfte
 - Förderung der Gemeinschafts- und Bildungsstrukturen durch Maßnahmen vor Ort, wie z. B. Schulbau, Bau eines Ausbildungs- und Entwicklungszentrums (Solar Akademy), Sensibilisierung des Umweltbewusstseins und deren Förderung, spezielle schulische Einrichtung für Kinder mit Behinderung
 - Vorbereitung, Entsendung und Betreuung von (Entwicklungs-) Helfern für die genannten Maßnahmen, wie z. B. bei der Einführung eines Schulsanitätsdienstes in DDL-Schule
 - Bereitstellung finanzieller Mittel, auch über „NON-PROFIT“-Trägerorganisationen, im Empfängerland zur Durchführung der Maßnahmen, wie z. B. einer medizinischen Versorgung.
 
  Kontoverbindung: Pax Bank ● IBAN DE15 3706 0193 0035 0310 14 ● BIC GENODED1PAX
 ● Gläubiger-ID DE44ZZZ00001962748

Drucken

Die Schule "Bishop Okoye Memorial Nursery and Primary School" Ukpor befindet sich in der katholischen Diozese von Nnewi im Bundesstaat Anambra im Südosten Nigerias. Die Schule existiert seit ungefähr 25 Jahren ohne eigene Räumlichkeiten. Die verarmte Stadt war bisher nicht in der Lage ein Gebäude für die Schule zu errichten. Demzufolge ist die Schule ständig von einem baufälligen Haus in's nächste gezogen. Zur Zeit befindet sich die Schule in einem Wohnhaus, dass es sich mit anderen Mietern teilt, die im Erdgeschoss und im Obergeschoss leben. Diese Situation verschärft die moralische Entwickung und die Ausbildung der Kinder sehr stark. Es gibt nur eine staatliche Schule in der Region, die nicht in der Lage ist eine ausreichende Ausbildung sowie die Wertevermittlung zu gewährleisten wegen Überfüllung.

Drucken

Titel des projektes:                    DDL Motherless Babies und Pro-life-center Eha Alumona Nsukka

                                                 (Pro-life-Zentrum für mutterlose Kinder, eine Stiftung für Frauen und Alleinerziehende)

Bittsteller:                                 Mutter M. Chilota Elochukwu, Mutter Oberin, Kongregation der „Töchter             

                                                 der Göttlichen Liebe“               

Rechtsgültiger Träger:              DDL Ordensgemeinschaft

Bauherr des Projektes:              DDL

Bevollmächtigte:                       Mutter M. Chilota Elochukwu

 

Drucken

 

Sr. Kate Nnamonu Leiterin Charity Home

Charity Home“ und die Kongregation der "Töchter der Göttlichen Liebe"

Die Trägerschaft und Verwaltung des „Charity Home“ wurde von der Kongregation der "Töchter der Göttlichen Liebe" übernommen. Die Generaloberin ist Mutter Maria Chilota Elochukwu, und Stellvertreterin ist Sr. Fidelma Chianumba. Die Leitung des Zentrums „ Charity Home“ wurde von Sr. Elizabeth Nwankwo über viele Jahre übernommen. Seit Dezember 2010 wurde die Aufgabe von Sr. Elizabeth Nwankwo an Sr. Kate Nnamonu, eine qualifizierten Fachkraft und Dipl. Sozialarbeite­rin, übergeben.

TOP